SASE ZTNA

Sie möchten SASE verwenden? Beginnen Sie mit Zero Trust

Druckfreundlich, PDF & E-Mail

Wenn Sie an der Implementierung von Secure Access Service Edge (SASE) interessiert sind, aber nicht genau wissen, wie Sie anfangen sollen, lassen Sie sich das Barracuda-Webinar am 3. August nicht entgehen. Bevor wir uns mit dem Thema des Webinars befassen, sollten wir uns jedoch kurz vergewissern, dass jeder weiß, worum es geht.

Was ist SASE und wozu dient es?

In den letzten Jahren haben sich viele Veränderungen ergeben, die eine völlig neue Landschaft von Herausforderungen für die IT-Sicherheit geschaffen haben. Die Ausweitung des externen Arbeitens, die zunehmende Abhängigkeit von Cloud-Diensten, die Entwicklung von Hybrid- und Multi-Cloud-Netzwerken – all dies und mehr hat die Angriffsflächen rapide vergrößert, die Fähigkeit traditioneller Security-Strategien verwässert, Leistungsprobleme hervorgerufen und die Bedrohungsakteure ermutigt, aggressiv fortschrittliche, äußerst schwer zu erfassende Angriffstechniken zu entwickeln.

Die Antwort der Sicherheitsbranche lautet SASE. Es handelt sich um die Konvergenz verschiedener Technologien, die mehr oder weniger gleichzeitig entstanden sind und sich weiterentwickelt haben. Wenn sie in eine einzige Plattform integriert sind, bieten sie ein umfassendes, miteinander vernetztes Sicherheitslevel, das mit einem Ansatz, der jeden Angriffsvektor als separate Sicherheitsherausforderung betrachtet, nicht erreicht werden kann. In diesem Blogbeitrag vom Februar dieses Jahres finden Sie eine ausführlichere Erläuterung.

Die zwei grundlegenden technischen Elemente einer effektiven SASE-Plattform sind das Software-Defined Wide Area Network (SD-WAN) und Zero Trust Network Access (ZTNA). Womit wir wieder beim eigentlichen Thema wären.

Am Anfang steht ZTNA

Im Webinar werden Emre Tezisci, Product Marketing Manager bei Barracuda, und Gus Fernandez, Consulting Systems Engineer, ausführlich erläutern, was ZTNA ist, wie es funktioniert, warum es gerade jetzt besonders wichtig ist und warum viele Ihrer Mitbewerber es als ersten Schritt zur Umsetzung einer vollständigen SASE-Implementierung verwenden.

Durch die erhebliche Verbesserung der Kontrolle darüber, wer wann und mit welchen Geräten auf welche digitalen Ressourcen und Services zugreifen kann, meistert ZTNA mindestens zwei Herausforderungen, vor denen viele Unternehmen stehen:

  • Die Tatsache, dass eine große Anzahl von Mitarbeitenden jetzt über Heimnetzwerke auf Unternehmensnetzwerke und Cloud-basierte Ressourcen und Dienste zugreift, die im Grunde genommen nicht sicherer sind als das kostenlose WLAN eines örtlichen Cafés.
  • Die Tatsache, dass in der „Post-Breach-Ära" so viele Zugangsdaten und personenbezogene Daten gestohlen, verkauft und Kriminellen zur Verfügung gestellt wurden, dass Account Takeover-Angriffe und Identitätsmissbrauchs-Angriffe immer mehr die Bedrohungslandschaft dominieren.

Diese Herausforderungen machen eine dringende Reaktion erforderlich, was einer der Hauptgründe dafür ist, dass IT-Fachleute eine hochwertige, voll funktionsfähige ZTNA-Lösung zunehmend als Ausgangspunkt für SASE betrachten.

Erleben Sie sie in Aktion

„Aber Tony“, fragen Sie, „was genau macht eine hochwertige, voll funktionsfähige ZTNA-Lösung aus?"

Eine ausgezeichnete Frage. Emre und Gus werden auf jeden Fall die spezifischen Funktionen, nach denen Sie bei einer ZTNA-Lösung suchen sollten, ausführlich erläutern. Und (Überraschung!): Barracuda CloudGen Access ist eine der leistungsstärksten, effektivsten und benutzerfreundlichsten ZTNA-Lösungen auf dem Markt. Daher umfasst das Webinar auch einen detaillierten Überblick über das Produkt, einschließlich einer Live-Demo anhand gängiger Anwendungsfälle.

Angesichts der zunehmenden Bedrohungen und Schwachstellen sind Ihre Chancen, die immer höheren Kosten erfolgreicher unbefugter Netzwerkzugriffe zu vermeiden, umso besser, je früher Sie mit Ihrer SASE-Implementierung beginnen. Und der Start mit ZTNA ist der beste Weg, um die Security gegen die häufigsten Angriffsarten sofort zu erhöhen.

Reservieren Sie also Ihren Platz, notieren Sie den Termin in Ihren Kalender und nehmen Sie unbedingt an diesem wichtigen, praktischen Webinar am 3. August teil.

Jetzt registrieren

Nach oben scrollen
Twittern
Teilen
Teilen