Stand der industriellen Sicherheit im Jahr 2022

Bericht: Der Stand der industriellen Sicherheit im Jahr 2022

Druckfreundlich, PDF & E-Mail

Unternehmen haben Schwierigkeiten, Betriebstechnologien zu schützen, und fallen deshalb Angriffen zum Opfer. Untersuchungen von Barracuda haben ergeben, dass 94 % der befragten Unternehmen in den letzten 12 Monaten einen Sicherheitsvorfall erlebt haben.

Barracuda untersucht diese und andere wichtige Erkenntnisse im neuen Bericht Industrial Security 2022 – Ein Überblick. Barracuda hat das unabhängige Marktforschungsunternehmen Vanson Bourne mit der Befragung von IT-Entscheidungsträgern beauftragt, um Perspektiven auf das industrielle Internet der Dinge (IIoT)/Security-Projekte im Bereich Betriebstechnologie (OT), Implementierungsherausforderungen, Sicherheitsvorfälle, Technologieinvestitionen und eine Vielzahl von Themen im Zusammenhang mit Cybersecurity-Risiken zu erfassen. Die Ergebnisse dieser Untersuchung wurden heute in dem neuen Bericht veröffentlicht.

Die Umfrage umfasst Antworten von 800 leitenden IT-Managern, leitenden IT-Security-Managern und Projektmanagern, die in ihrem Unternehmen für IIoT/OT verantwortlich sind, aus Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern in den USA, EMEA und Australien.

Kritische Infrastruktur wird angegriffen

Insgesamt zeigt die Untersuchung, dass kritische Infrastrukturen angegriffen werden, und obwohl man sich einig ist, dass IIoT- und OT-Security von entscheidender Bedeutung sind, stehen die Unternehmen angesichts der zunehmend angespannten geopolitischen Lage vor einigen erheblichen Herausforderungen. Sicherheitsverletzungen haben nachweislich auch Auswirkungen, die über monetäre Verluste hinausgehen und zu erheblichen Ausfallzeiten mit langanhaltenden Folgen führen. Die Untersuchung ergab:

  • Angriffe sind weit verbreitet: 94 % der befragten Unternehmen gaben an, in den letzten 12 Monaten einen Sicherheitsvorfall erlebt zu haben.
  • Geopolitische Bedenken: 89 % der Befragten sind sehr oder ziemlich besorgt über die Auswirkungen, die das aktuelle Bedrohungsumfeld und die geopolitische Situation auf ihre Unternehmen haben werden.
  • Sicherheitsverletzungen wirken sich auf den Betrieb aus: 87 % der Unternehmen, bei denen ein Vorfall aufgetreten ist, waren länger als einen Tag betroffen.

Investition in IIoT-Sicherheit

Unternehmen aus allen Bereichen haben erkannt, wie wichtig es ist, noch mehr in die IIoT- und OT-Sicherheit zu investieren. 96 % der Unternehmensleiter gaben an, dass ihr Unternehmen seine Investitionen in industrielle Security erhöhen muss. Immerhin 72 % der Unternehmen gaben an, dass sie entweder bereits IIoT/OT-Sicherheitsprojekte implementiert haben oder dabei sind, dies zu tun, aber viele stehen bei der Implementierung vor erheblichen Herausforderungen, wozu auch grundlegende Cyberhygiene-Maßnahmen gehören.

  • Das verarbeitende Gewerbe und das Gesundheitswesen hinken hinterher: Unternehmen der kritischen Infrastruktur sind führend bei der Umsetzung, und 50 % in der Öl- und Gasindustrie haben bereits Projekte abgeschlossen. Im verarbeitenden Gewerbe haben nur 24 % und im Gesundheitswesen nur 17 % ihre Projekte abgeschlossen.
  • Unternehmen haben Misserfolge zu verzeichnen: 93 % sind mit ihren IIoT/OT-Sicherheitsprojekten gescheitert.
  • Effektive IIoT-Security-Implementierungen zeigen Wirkung: Von den Unternehmen mit abgeschlossenen IIoT- und OT-Sicherheitsprojekten haben 75 % keinerlei Folgen durch einen größeren Vorfall erlitten.
  • Die Nutzung der Multifaktor-Authentifizierung (MFA) ist gering: Nur 18 % der befragten Unternehmen schränken den Netzwerkzugriff ein und erzwingen eine Multi-Faktor-Authentifizierung, wenn es um den Fernzugriff auf OT-Netzwerke geht.
  • Die geringe Nutzung von MFA ist selbst in kritischen Branchen weit verbreitet: Kritische Branchen wie der Energiesektor (47 %) gestatten externen Nutzern den vollständigen Fernzugriff ohne MFA.
  • Kompetenzen haben Auswirkungen: Weniger als die Hälfte der befragten Unternehmen können Sicherheitsupdates selbst durchführen (49 %).
  • Manuelle Updates sind mühsam: Unternehmen sind am stärksten betroffen, wenn Sicherheits-Updates nicht automatisch erfolgen.

Holen Sie sich noch heute Ihr Exemplar des Berichts Industrial Security 2022 – Ein Überblick und erfahren Sie mehr über IIoT/OT-Sicherheitsprojekte, Implementierungsherausforderungen, Sicherheitsvorfälle und vieles mehr.

Holen Sie sich Ihr Exemplar des Berichts

Nach oben scrollen
Twittern
Teilen
Teilen