World Backup Day: Die beste Verteidigung gegen zunehmende Cyberbedrohungen

Druckfreundlich, PDF & E-Mail

Wie haben Sie den World Backup Day verbracht? Falls Sie ihn verpasst haben, er hat am 31. März stattgefunden. Sie haben vielleicht, wie die meisten, überhaupt nicht an Ihre Backups gedacht. Wenn doch, dann haben Sie ihnen wahrscheinlich nicht mehr Aufmerksamkeit geschenkt als sonst. Es gibt jedoch einige gute Gründe, sich mehr Gedanken über Ihre Backups zu machen.

Der erste Grund, warum Sie sich heutzutage mehr Gedanken über Ihre Backups machen sollten, ist die globale Bedrohungslage. Seit der russischen Invasion der Ukraine haben wir eine Zunahme von Cyberangriffen beobachtet, und die Bedrohungslandschaft entwickelt sich ständig weiter. Wir haben eine Reihe von Blog-Beiträgen und Artikeln über diese Situation geschrieben.

Wir wollen keine Panikmache betreiben, aber die erhöhte Bedrohungslage und die Unvorhersehbarkeit im Cyberspace führen zu einem erhöhten Datenverkehr, zu mehr Warnungen – sowohl berechtigten als auch falschen – und zu einer Gelegenheit für Kriminelle, bei all diesen Aktivitäten unentdeckt zu bleiben.

Hacker nutzen Chaos schnell aus. Als die COVID-19-Pandemie ausbrach und die Unternehmen sich bemühten, ihren Mitarbeitern externes Arbeiten zu ermöglichen, stellten wir einen rapiden Anstieg der Angriffe fest. Die Angreifer nutzten Schwachstellen in der Technologie und Nachholbedarf bei Schulungen aus. Das Kompromittieren von E-Mails – insbesondere Phishing – ist nach wie vor eine der wichtigsten Methoden, um Malware in Unternehmen einzuschleusen. Heutzutage, da jeder die Nachrichten mit Interesse verfolgt, kann eine bösartige E-Mail mit einem infizierten Link Ihr gesamtes Netzwerk gefährden.

Natürlich können Sie viele Bedrohungen abwehren, wenn Ihre Mitarbeiter gut geschult sind – ein großer Gewinn für Ihre Sicherheitsstrategie – und Sie soliden E-Mail-Schutz verwenden. Aber Sie müssen sich auf den schlimmsten Fall vorbereiten: dass eine Bedrohung erfolgreich ist und in das System eindringt.

Jetzt, im Frühjahr, ist ein Frühjahrsputz fällig. Es ist an der Zeit, Ihre Backups zu prüfen und den Einsatz von Best Practices sicherzustellen.

Es ist eine Gelegenheit für Ihr Unternehmen, die Datenschutzstrategien zu überprüfen und sicherzustellen, dass Ihre aktuelle Lösung für den Zweck geeignet ist. Ist sie zuverlässig? Ist das Preis-Leistungs-Verhältnis der Lösung angemessen? Haben Sie an den Schutz Ihrer Cloud-Daten gedacht?

Der letzte Punkt ist von entscheidender Bedeutung und wird oft übersehen. Wenn Sie Dienste in der Cloud betreiben und dort Daten haben, steht in den Nutzungsbedingungen Ihres Cloud-Anbieters wahrscheinlich, dass Sie für die Datensicherung verantwortlich sind. Sie müssen also sicher sein, dass Sie die volle Kontrolle über alle Datensicherungen haben, unabhängig davon, wo sich die Informationen befinden.

Es scheint in Ordnung zu sein, aber funktioniert es auch?

Im Zusammenhang mit Backups sollten Sie auch über die Tests derselben nachdenken. Sie wären überrascht, wenn Sie wüssten, wie viele Unternehmen eine Backup-Lösung implementieren und Backups planen – ohne diese Backups tatsächlich zu verifizieren oder zu testen.

Ihre Backups sind Ihre letzte Schutzmaßnahme gegen einen Cyberangriff. Wenn ein Angreifer in Ihre Systeme kommt, findet er zunächst Ihre Daten und verschlüsselt, beschädigt oder löscht sie. Alle Backups, die sich auf Ihren Systemen befinden, sind anfällig. Solche Backups können im Falle eines technischen Problems nützlich sein, aber Sie können sich nicht darauf verlassen, dass sie Ihren Betrieb nach einem Ransomware-Angriff wieder zum Laufen bringen.

Sie müssen Ihre nächtlichen Backups überprüfen. Sonst könnten Sie ein echtes Problem bekommen, wenn Sie nach einem Angriff versuchen, Daten und Rechner wiederherzustellen, und plötzlich feststellen müssen, dass etwas nicht wie erwartet funktioniert. Daher ist das regelmäßige Testen Ihrer Lösung von entscheidender Bedeutung. Das bedeutet, dass die unveränderbaren, in einer Air-Gap-Cloud gehosteten Backups, die Sie für den Notfall aufbewahren, wiederhergestellt werden.

Der World Backup Day lief für die meisten Unternehmen störungsfrei und ohne notwendigen Zugriff auf ihre Backups ab. Und die meisten Organisationen sind wahrscheinlich keine unmittelbaren Ziele von Angriffen der Cyberkriegsführung. Es geht bei der Cybersicherheit jedoch darum, das Worst-Case-Szenario zu vermeiden. Ich unterhalte mich gerne mit Ihnen darüber, wie Barracuda Sie dabei unterstützen kann.

Konfigurieren Sie Ihr Cloud-to-Cloud-Backup-System

Nach oben scrollen
Twittern
Teilen
Teilen