Externes Arbeiten SASE

Wie SASE funktioniert, um Netzwerk, Sicherheit und Cloud zu verbinden

Druckfreundlich, PDF & E-Mail

Die COVID-19-Pandemie betrifft alle Menschen und hat die Arbeitsweise aller Unternehmen drastisch verändert. Für die Unternehmen besteht die größte Auswirkung in der Beschleunigung von Veränderungen, die bereits im Gange waren. Der Lockdown und die Maßnahmen des Social Distancing führten zu Hybridarbeit, was bedeutete, dass eine große Anzahl an Mitarbeitern vom Homeoffice aus arbeitete. Dieses Konzept war nicht komplett neu: Es befand sich bereits im Wachstum. Doch der plötzliche, dramatische Anstieg an Mitarbeitern, die von zu Hause aus arbeiteten, brachte einige Herausforderungen mit sich, insbesondere im Hinblick auf die Gewährleistung eines ausreichenden Sicherheitsniveaus.

Die Angriffsfläche für Unternehmen hat sich rapide vergrößert. Aus der Sicht eines Unternehmens ist das Heimnetzwerk eines Mitarbeiters nicht sicherer als ein öffentliches WLAN. Die Risiken sind identisch. Herkömmliche Sicherheitslösungen können ein Gerät nicht schützen, wenn es sich außerhalb des Unternehmensnetzes befindet. Die Pandemie beschleunigte auch die digitale Transformation, was zu einem starken Anstieg der Cloud-Nutzung und einem erhöhten Bedarf an Online- und digitalen Diensten geführt hat. Dies wiederum brachte neue Komplikationen mit sich.

Es liegt auf der Hand, dass herkömmliche Sicherheitslösungen für das Umfeld nicht mehr wirksam sind. Die Mitarbeiter sind an vielen verschiedenen Standorten tätig, abgekoppelt von den lokalen Sicherheitsarchitekturen, die sie früher geschützt haben.

Überdenken der Sicherheit in Ihrem Unternehmen

Die Verlagerung der Arbeit ins Homeoffice verlangt von den Unternehmen ein Umdenken in Sachen Sicherheit. Das gilt auch für die zunehmende Anzahl erfolgreicher Datenschutzverletzungen, insbesondere durch Ransomware. Die Cloud muss Teil dieses neuen Ansatzes sein – eine einfache Verlagerung Ihrer derzeitigen, zentralisierten Sicherheitsinfrastruktur in die Cloud reicht nicht aus.

Sie brauchen überall Sicherheitskontrollen, die über die Cloud verwaltet und überwacht werden. Und da Mitarbeiter im Homeoffice SaaS-Anwendungen wie Office 365 nutzen und mit sensiblen Daten in der Cloud arbeiten, ist es von entscheidender Bedeutung, dass Unternehmen eine Lösung verwenden, die einen sicheren Zugriff auf Dienste und Anwendungen gewährleistet.

So kann SASE helfen

Diese Lösung besteht aus Secure Access Service Edge (SASE)-Architekturen. SASE ist ein Cloud-basierter Ansatz, der Sicherheitsfunktionen überall dort bereitstellt, wo sie benötigt werden; unabhängig davon, ob Mitarbeiter im Büro sind oder von zu Hause aus, in Coworking-Bereichen, bei Tochtergesellschaften oder sogar an öffentlichen Standorten wie Cafés arbeiten. Während zentrale Sicherheitslösungen an bestimmten Standorten wie Büros funktionieren, sind sie nicht wirklich dafür geeignet, Benutzer an entfernten Standorten zu schützen. Diese Lösungen können nicht einfach in die Cloud verlagert werden, um dies zu erreichen. Ein zentralisierter Ansatz in der Cloud, bei dem der gesamte Datenverkehr über die Cloud abgewickelt wird, birgt viele der Einschränkungen eines On-Premise-Centers. SASE sichert Geräte und Netzwerke an jedem Ort und bietet unabhängig vom Standort und vom verwendeten Gerät das gleiche Maß an Sicherheit.

Viele Unternehmen verfolgen einen Sicherheitsansatz, bei dem mehrere Sicherheitslösungen von verschiedenen Anbietern eingesetzt werden. Das führt zu einer unorganisierten Infrastruktur mit verschiedenen Komponenten, die für unterschiedliche Funktionen zuständig sind. SASE hingegen ist eine integrierte Lösung, die diese Prozesse konsolidiert und damit die Komplexität reduziert. Die Verwendung einer geringeren Anzahl von Lösungen bedeutet geringere Kosten, was ein weiterer großer Vorteil bei der Auswahl von SASE ist. Dies geht auch über die herkömmlichen VPNs hinaus, die von externen Mitarbeitern genutzt werden. SASE ist zuverlässiger und benutzerfreundlicher als solch in die Jahre gekommene Altsysteme.

Die eigentliche Herausforderung besteht nicht darin, zu entscheiden, wo sich Ihre Sicherheitslösung befindet, sondern wie sie funktioniert. Es reicht nicht aus, Ihren Security Stack aus dem Rechenzentrum herauszulösen und in die Cloud zu verlagern. Eine Lösung, die Standorte, Dinge, Menschen und die Cloud sicher und effizient miteinander verbindet, ist unerlässlich. Genau darum geht es bei SASE.

Maximaler Schutz mit SD-WAN, FWaaS, ZTNA, SWG und XDR

Um ein effizientes Sicherheitsniveau mit SASE zu gewährleisten, müssen eine Reihe weiterer Elemente integriert werden. Implementieren Sie zunächst ein Software-defined Wide Area Network (SD-WAN), um mehrere Büros zu verbinden. Das Hinzufügen von Firewall-as-a-Service-Funktionen zum SD-WAN-Netzwerk bietet dem Unternehmensnetzwerk zusätzliche Sicherheit. Zero Trust Network Access (ZTNA) ist eine weitere Schlüsselkomponente, die Sie in Ihre SASE-Lösung integrieren sollten. ZTNA fügt eine weitere Sicherheitsebene hinzu, da die Benutzer erst nach der Authentifizierung und über eine verschlüsselte, standortunabhängige Verbindung Zugriff auf Daten oder Anwendungen erhalten.

Ein Secure Web Gateway (SWG) blockiert nicht autorisierten Datenverkehr im Netzwerk Ihres Unternehmens. Dies verhindert das Eindringen bösartiger Benutzer und schützt vor Viren und Malware, die sich über das Netzwerk verbreiten könnten. Und schließlich bietet die Implementierung von Extended Detection and Response (XDR) eine Bedrohungserkennung, die über das bloße Warten auf das Eindringen von Bedrohungen in das Netzwerk hinausgeht. XDR ermöglicht eine kontinuierliche Erkennung von Bedrohungen und Reaktion darauf rund um die Uhr, sodass Probleme sofort nach ihrer Erkennung angegangen werden können.

Mit einer SASE-Lösung, die zumindest diese fünf Dienste in ihrer Architektur kombiniert, sind Sie auf der sicheren Seite. Sie bietet eine umfassende, ganzheitliche Cloud-basierte Sicherheitslösung, die alle Herausforderungen bewältigt, die mit der zunehmenden Remote- und Hybrid-Arbeitswelt einhergehen. Zentralisierte On-Premise-Lösungen sind nicht mehr ausreichend. Da heute so viele Menschen außerhalb von Büros arbeiten, ist eine Cloud-basierte Lösung, die alle Benutzer, Standorte und Geräte miteinander verbindet, die einzige Möglichkeit, ein hohes Maß an Sicherheit in Ihrem Unternehmen zu gewährleisten.

Erfahren Sie mehr über die Cloud-basierten SASE-Lösungen von Barracuda und fordern Sie eine unverbindliche kostenlose Bewertung an.

Nach oben scrollen
Twittern
Teilen
Teilen