Barracuda RMM

Barracuda entwickelte neue Updates für die RMM-Plattform

Druckfreundlich, PDF & E-Mail

Der Einsatz des richtigen Remote-Monitoring- und -Managmenttools (RMM) ist für viele führende MSPs zu einem wichtigen Bestandteil ihrer Bemühungen geworden, ihr Angebot im Bereich der Cybersicherheit zu verstärken. Barracuda hat vor kurzem sein bereits robustes und sicherheitsorientiertes Barracuda RMM mit einem neuen Release optimiert, die MSPs neue Security-Optionen bietet und ihnen eine einfachere Erweiterung des Endgeräteschutzes ermöglicht.

Zu den Schwerpunkten dieser jüngsten Updates gehören neue Integrationen mit Windows Defender Antivirus und ServiceNow Service Desk, Updates für die Patch-Management-Funktionalität von Microsoft und Drittanbietern sowie eine optimierte Integration mit Barracuda Intronis Backup, einer reinen Software-BDR-Lösung.

Die neuen Integrationen von Barracuda RMM

In der neuen Version erweitert Barracuda RMM seine Antivirus-Integrationen mit Windows Defender Antivirus, einem kostenlosen Microsoft-Tool. Das bedeutet, dass MSPs dank dieses neuesten Updates über Barracuda RMM die Endgeräte ihrer Kunden durch zentrales Management und Warnmeldungen für alle Dateien, Ordner und ausgewählten Geräte schützen können.

Für MSPs, die ein PSA-Tool verwenden, bietet Barracuda RMM jetzt eine starke Integration von Ereignissen und IT-Tickets mit ServiceNow, einem MSP-orientierten PSA-Tool. Bei der Erstellung von Tickets über Barracuda RMM werden entsprechende Ereignisse in ServiceNow generiert und dem Ereignismanagementsystem hinzugefügt. MSPs, die sowohl Barracuda RMM als auch ServiceNow nutzen, können nun ihre Warnungs-, Ereignis- und Ticket-Management-Systeme verwenden, ohne dass sie auf einer der beiden Plattformen Änderungen vornehmen müssen.

Chris Crellin, Senior Director, Product Management bei Barracuda MSP, erläutert die Motivation für diese speziellen Updates der Barracuda RMM-Plattform: „RMM-Tools müssen Teil der täglichen Sicherheitsbewertung und -behebung von MSP-Kunden werden. Heute erleichtern wir Service-Providern diese Aufgaben, indem wir neue Funktionen und Möglichkeiten hinzufügen, die sich auf die Minderung von Sicherheitsrisiken und den Schutz von Kundendaten und -anwendungen konzentrieren.“

Darüber hinaus hat Barracuda die Integrationsmöglichkeiten der RMM-Plattform mit Barracuda Intronis Backup weiter verbessert, sodass Service-Provider kritische Berichte und Warnungen, wie z. B. Berichte über fehlende Backups und Warnungen über Backups, die nicht gestartet werden können, innerhalb des RMM-Tools anzeigen können. Mit dieser verbesserten Partnerschaft bieten Barracuda RMM und Intronis Backup branchenführenden Datenschutz und Monitoring für Cyberbedrohungen. Zu den weiteren Neuerungen für MSPs bei der Cybersecurity gehören verbesserte Warn-E-Mails, Suche nach Berichten und mehr.

Stärkeres Patch-Management mit Barracuda RMM

Der Zugriff auf Netzwerke und Daten über verbundene Anwendungen von Drittanbietern hat einen der jüngsten Erfolge für Cyberkriminelle ermöglicht. Die jüngsten Updates von Barracuda RMM zielen auf die Lösung dieses Problem ab; sie ermöglichen, sofort Patches auf identifizierte Geräte anzuwenden und die Transparenz darüber zu verbessern, welche Geräte online oder offline sind.

Das Software-Patch-Management von Barracuda RMM für Drittanbieter (Advanced Software Management) ist jetzt Teil des Onboarding-Prozesses für alle neuen MSP-Partner, wodurch der Patching- und Update-Prozess für MSPs rationalisiert wird. Dies verringert den zusätzlichen Zeitaufwand, der bisher für die Installation des Patch-Management-Service für MSPs erforderlich war, und senkt deren Bedrohungsrisiko durch Cyberangriffe.

Um mehr über die neuesten Updates von Barracuda RMM zu erfahren, fordern Sie eine Demo an oder besuchen Sie die Produktwebseite. Sie können auch auf der Webinar-Seite der Barracuda MSP-Website die nächsten Termine zu diesen neuen Integrationen und Funktionen finden.

Nach oben scrollen
Twittern
Teilen
Teilen