Email Threat Scanner

Partner Spotlight: MSP steigert mit dem Email Threat Scanner seinen Erfolg

Druckfreundlich, PDF & E-Mail

KSM Consulting wurde 2008 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Indianapolis im US-Bundesstaat Indiana. Zu den Leistungen des Unternehmens gehören Management-Beratung, IT-Beratung, Cybersecurity, Analysen von E-Mail-Sicherheitsdaten sowie Projektmanagement – sowohl für Unternehmen und gemeinnützige Organisationen jeder Größe und aus allen Branchen als auch für Behörden. Mark Creighton, Technology Manager bei KSM Consulting, ist für die Verwaltung eines Kundenstamms von mehr als 40 Unternehmen verantwortlich.

„Seit ich zu KSMC gestoßen bin, sind wir enorm gewachsen“, so Creighton. „IT-Lösungen zur Unterstützung von Produktivität und Sicherheit sind auch weiterhin ein Bereich, in dem sich Kunden einen vertrauenswürdigen Berater wünschen. Die Produkte von Barracuda sind dank ihrer Zuverlässigkeit ein wichtiger Teil dieser Lösung.“

Phishing-Angriffe stellen eine Sicherheitsherausforderung dar

Spam und Phishing-Angriffe gehören zu den größten Herausforderungen, vor denen die Kunden von KSM Consulting stehen.

„Wir stellen fest, dass das überall der Fall ist“, so Creighton. „Kunden ohne E-Mail-Schutzmaßnahmen verzeichnen eine unglaublich hohe Anzahl von Angriffen. Wir helfen ihnen dabei, zu erkennen, dass bereits ein einziger Mitarbeiter die gesamte Organisation gefährden kann.“

Für die Kunden von KSM Consulting ist Reputation berechtigterweise enorm wichtig. „Ich sage immer, dass wir in einer „kleinen Großstadt“ leben“, so Creighton. „Jeder kennt jeden und unsere Kunden können es sich nicht leisten, dass ein Mitarbeiter auf einen Phishing-Betrug hereinfällt.“

MSP identifiziert E-Mail-Sicherheitsbedrohungen

KSM Consulting meistert mit Barracuda Email Threat Scanner sowie den weiteren E-Mail-Sicherheitsplattformen von Barracuda die E-Mail-Sicherheitsherausforderungen seiner Kunden. „Uns gefallen alle Barracuda-Lösungen sehr gut, weil wir uns auf diesen Schutz verlassen können“, so Creighton. „Jedes Mal, wenn wir Barracuda Sentinel oder eine andere Barracuda-Lösung implementieren, sind unsere Kunden begeistert. Sie verzeichnen unmittelbar sichtbare Ergebnisse. Die Tatsache, dass wir Microsoft Office 365 unterstützen und eine entsprechende Integration anbieten, macht Barracuda zur idealen Wahl, da 99% unserer Kunden diese Plattform nutzen.

„Entscheidungsträger im Vorstand wissen oft nicht, dass es in ihrem Unternehmen Bedrohungen gibt“, räumt Creighton ein. „Wenn wir den Barracuda Email Threat Scanner nutzen, zeigen wir Kunden eine Momentaufnahme des aktuellen Geschehens in ihrem Unternehmen und führen ihnen vor Augen, welche Voraussetzungen eine sichere Lösung erfüllen müssen. Das ist etwas sehr Greifbares und wir können daran die Notwendigkeit von E-Mail-Schutz veranschaulichen. Das Tool liefert also einen Beleg dafür, dass Bedrohungen existieren.“

Creighton berichtet, dass zentrale Entscheidungsträger sofort Maßnahmen ergreifen möchten, wenn sie sehen, was in ihrem Unternehmen vor sich geht. „Über Barracuda Belege und sofortige Ergebnisse liefern zu können, hat uns zu enormem Erfolg verholfen.“

Der Email Threat Scanner von Barracuda veranschaulicht den Wert von E-Mail-Sicherheit

„Die Argumentation für E-Mail-Schutz ist mit den über den Barracuda Email Threat Scanner verfügbaren Berichten wesentlich einfacher“, so Creighton. „Am ersten Tag habe ich zum Beispiel den Email Threat Scanner für drei verschiedene Kunden eingesetzt. Einer der Kunden war mehr als ein Jahr lang unentschlossen, was zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen anging – nach nur einem Scan war ihm sofort klar, wie wichtig das ist!“

Zu den Dingen, die Creighton und seinem Team am Barracuda Email Threat Scanner am besten gefallen, gehört die Möglichkeit, den Kunden zu zeigen, welche Mitarbeiter das größte Risiko darstellen. „Das Risiko, dem sie ausgesetzt sind, liegt dann deutlich auf der Hand, und der Kunde ist verblüfft von der hohen Anzahl schädlicher E-Mails. Mir fällt keine bessere Möglichkeit ein, um die hohe Bedeutung von E-Mail-Schutz zu unterstreichen und unseren Kunden aufzuzeigen, wo genau Schulungen Wirkung zeigen werden.“

Creighton erläutert, dass neben der Identifizierung risikobehafteter Mitarbeiter mit dem Email Threat Scanner von Barracuda auch ermittelt werden kann, welche Services am anfälligsten für Missbrauch sind. „Wenn man sieht, wie viele E-Mails sich als bekannte Absender ausgeben, ist das ein weiterer guter Grund für die Einführung dieser Lösung.“

Erfahren Sie, welche Bedrohungen sich in den Postfächern Ihrer Kunden verbergen

Nach oben scrollen
Twittern
Teilen
Teilen