Moderne Unternehmen können sich nicht mehr auf VPN verlassen

3 Dinge, die Sie bei VPNs frustrieren

Druckfreundlich, PDF & E-Mail

Die Art und Weise, wie wir heute arbeiten, hat sich tiefgreifend und rasant verändert. Im Gegensatz zu traditionellen Unternehmen setzen moderne Organisationen nun stark auf Mobilität, Fernarbeit, Outsourcing und externe Berater.

Die Gewährleistung eines sicheren mobilen Zugriffs auf Unternehmensressourcen für alle Beteiligten stellt heute eine grundlegende Anforderung an jedes IT-Unternehmen dar.

Zugangslösungen wie VPN, das in den 1990ern für kabelgebundene, statische Netzwerke entwickelt wurde, konnten nicht ausreichend an den aktuellen IT-Paradigmenwechsel angepasst werden, der sich durch eine zunehmende Mobilität sowie die Verbreitung von SaaS-Anwendungen, Public- und Private-Cloud-Dienste und Hybrid-IT-Umgebungen auszeichnet.

Der Markt benötigt eine Lösung, die sich nahtlos in Multi-Cloud- und in Hybrid-IT-Umgebungen integriert und auf dem Konzept der Mobilität aufgebaut ist.

1. Ineffiziente Performance

Wenn Mitarbeiter auf VPN-Lösungen angewiesen sind, kann das für sie durchaus frustrierend werden. Das gilt insbesondere für Vertriebs- und DevOps-Teams sowie Site-Reliability-Engineers. Veraltete VPN-Lösungen:

  • Führen zu einer erheblichen Verschlechterung der Netzwerkleistung
  • Nutzen unnötig viel Akkuladung mobiler und tragbarer Geräte
  • Erfordern ein ständiges Hin- und Herwechseln zwischen Netzwerken, was sich auf die Benutzerfreundlichkeit auswirkt, kostbare Zeit verschwendet und zu Frustration führt

Die Lösung:

Barracuda CloudGen Access optimiert den Fernzugriff für Endbenutzer, ohne dass es zu Leistungseinbußen kommt. Die Lösung bietet die folgenden Vorteile:

  • Sie arbeitet unauffällig im Hintergrund, um nahtlos und sicher den Zugang zu Unternehmensressourcen zu ermöglichen.
  • Sie funktioniert nach einem Mobile-first-Modell und wurde entwickelt, um Verbindungsunterbrechungen zu vermeiden, Latenzzeiten zu reduzieren und den Datendurchsatz zu verbessern.
Barracuda CloudGen Access enables a better remote access experience for end users without any performance degradation.Click To Tweet

2. Sicherheitsrisiken

Aus der Sicht von SecOps-Teams stellen ältere VPN-Lösungen ein erhebliches Sicherheitsrisiko für Netzwerke dar, da VPNs dafür konzipiert wurden, standortferne Geräte direkt mit dem Netzwerke zu verbinden.

  • Wenn externe Mitarbeiter oder Dienstleister von einem infizierten oder kompromittierten Laptop aus auf das interne Unternehmensnetzwerk zugreifen, breitet sich die Malware dort aus. Dieser Infektionsprozess wird vor allem durch flache, unsegmentierte Netzwerke begünstigt.
  • Ein gutes Beispiel dafür sind die jüngsten Ransomware-Angriffe durch WannaCry, die über VPN-Verbindungen erfolgten.

Die Lösung:

Barracuda CloudGen Access bietet einen neuen Ansatz für den Fernzugriff, der auf dem Prinzip des Zero-Trust-Networkings basiert.

  • Barracuda CloudGen Access gewährt immer nur Zugriff auf die Unternehmensanwendung, zu der dem Benutzer ausdrücklich Zugang gewährt wurde.
  • Barracuda CloudGen Access etabliert eine starke Identität auf dem Endgerät und erlaubt nur den Zugriff auf Anwendungen und Ressourcen, die der Zugriffsrichtlinie des Unternehmens entsprechen.
  • Barracuda CloudGen Access bietet detaillierte Sicherheitskontrollen und Funktionen zur Reduzierung der Angriffsfläche, welche die Zugriffsanforderungen der Compliance-Frameworks PCI DSS v3.2.1 und NIST 800-171 erfüllen. Durch unsere strikte Durchsetzung der Regelungen 8 und 12 von PCI DSS sowie AC-17 von NIST-800 wird ein effektiver Schutz von Unternehmensdaten implementiert.

3. Mangelnde Transparenz von Zugriffsaktivitäten

Moderne Unternehmen jeder Größe benötigen ein effektives Aufzeichnungssystem, global anwendbare Zugangsrichtlinien und Einblick in ihre Zugriffsaktivitäten. Das gilt für alle Unternehmensapplikationen und -ressourcen, egal, ob es sich um SaaS-, Cloud- oder On-Premise-Elemente handelt. Transparenz und Richtlinien müssen zudem auf Endpunktplattformen im Netzwerk erweitert werden können.

  • VPN-Lösungen erfüllen nicht die Anforderungen moderner Infrastrukturen. Sie sind eine statische Infrastrukturkomponente ohne zentralisierte Kontrollen.

Die Lösung:

Barracuda CloudGen Access ermöglicht Unternehmen den verteilten Zugriff auf lokale, Cloud- und SaaS-Apps.

  • Zur Gewährleistung der Unternehmenssicherheit wird eine zentral administrierte Zugriffsrichtlinie auf allen Apps und Geräten durchgesetzt, unabhängig von der jeweiligen Infrastruktur und dem Netzwerk.
  • Barracuda CloudGen Access bietet derzeit die effektivste Lösung, um sowohl lokale Legacy-Anwendungen als auch moderne Cloud-native Apps durch eine einzige globale Richtlinie zu sichern.
  • Um Unternehmen einen umfassenden Einblick in ihre Zugriffsaktivitäten zu ermöglichen, stellt Barracuda CloudGen Access ein Aufzeichnungssystem für sie bereit, in dem alle Zugriffsanfragen von Benutzern und Geräten registriert werden.

Wenn Ihr Unternehmen alle Zugriffsaktivitäten im Blick hat, behalten Sie auch die Kontrolle über Ihre Sicherheit. Zusätzlich dazu bietet Ihnen Barracuda CloudGen Access ein verbessertes und nahtloses Benutzererlebnis sowie verbesserte Sicherheitsmaßnahmen, um Sie von den üblichen Frustrationen zu befreien, die mit der Nutzung von VPNs einhergehen.

Barracuda CloudGen Access im Detail

Nach oben scrollen
Twittern
Teilen
Teilen