Managed Workplace

Introducing Managed Workplace 12 SP2

Druckfreundlich, PDF & E-Mail

Barracuda MSP freut sich, Ihnen die neueste Version seines sicherheitsorientierten RMM-Tools vorzustellen: Managed Workplace. Die Einführung von Managed Workplace 12 SP2 unterstreicht die kontinuierlichen Bemühungen von Barracuda MSP um Innovationen und die Bereitstellung eines benutzerfreundlichen, leicht zu verwaltenden Cybersicherheits-Ökosystems, mit dem unsere Partner ihren Kunden auf effektive Art und Weise Managed Security Services (MSSP) anbieten können.

Ich habe mich mit Mark Whiffen, Senior Product Manager bei Managed Workplace RMM, unterhalten, um mehr über diesen neuen Release zu erfahren.

Q&A mit Mark Whiffen, Senior Product Manager

F: Könnten Sie uns ein wenig mehr über alle Neuerungen im Rahmen von Managed Workplace 12 SP2 erzählen?

A: Mit diesem Release bringen wir einiges an Neuerungen heraus. Zu den wichtigsten neuen Funktionen und Verbesserungen gehört Folgendes: Zertifizierung nach SOC 2 Typ II, eine neue zentrale Dashboard-Ansicht, eine Integration mit unserer erweiterten Websicherheitslösung Barracuda Content Shield sowie eine Integrationstechnologie-Ebene, mit der wir unsere Barracuda-Sicherheitslösungen rascher auf den Markt bringen können. Gleiches gilt für Drittanbieter.

Im Rahmen eines SOC 2-Audits werden die Informationssysteme eines Unternehmens auf Sicherheit, Verfügbarkeit, Verarbeitungsintegrität, Vertraulichkeit und Datenschutz geprüft. Dank SOC 2-Compliance können Sie ganz beruhigt darauf vertrauen, dass Ihre Daten strengen Informationssicherheitsrichtlinien entsprechend gespeichert und übertragen werden. Wir freuen uns sehr, bekannt geben zu können, dass Managed Workplace für SOC 2-Compliance zertifiziert ist. So wird gewährleistet, dass die Daten unserer Partner und ihrer Kunden sicher und vertraulich bleiben.

Das zentrale Dashboard von Managed Workplace bietet leistungsstarke Funktionen, mithilfe derer MSPs im Rahmen einer einzigen Ansicht den Status der von ihnen verwalteten Websites ersehen, kritische Warnungen anzeigen und verwalten, nach Websites und Geräten filtern und vieles mehr tun können. Um unseren Partnern ein höheres Maß an Effizienz zu bieten, haben wir eine neue zentrale Dashboard-Ansicht eingeführt. Aktuell kann sie von Partnern als BETA-Version ausprobiert werden. Partner können das zentrale Dashboard (BETA) direkt über die zentrale Dashboard-Ansicht aktivieren – und auch wieder deaktivieren, falls sie zur vorherigen Ansicht zurück wechseln möchten.

Die Einführung von Managed Workplace 12 SP2 unterstreicht die kontinuierlichen Bemühungen von @BarracudaMSP um Innovationen sowie die Bereitstellung eines benutzerfreundlichen, leicht zu verwaltenden Ökosystems für #Cybersicherheit für ihre #MSP Partner. #RMMZum Tweeten klicken

Durch die Einführung von BETA-Tests für das Produkt anstelle traditioneller Early Adopter-Programme (EAP) können wir neue Verbesserungen rascher auf den Markt bringen. Jetzt können alle unsere Partner am Feedback-Zyklus teilhaben und so dazu beitragen, dass die neue Funktion wirklich ihren Wünschen und Anforderungen entspricht.

Die Integration mit Barracuda Content Shield ist das erste Kapitel im Rahmen der Integration von Managed Workplace mit dem Sicherheitsportfolio von Barracuda. In Managed Workplace 12 SP2 können unsere Partner ihre Content Shield-Kundenwebsites mit Managed Workplace überwachen, Warnungen erhalten, die Integration von Managed Workplace mit Professional Service Automation (PSA)-Tools zur Verwaltung der Warnungen von Content Shield als Supporttickets nutzen sowie über Managed Workplace Content Shield-Berichte erstellen. Kurz gesprochen: Wenn das Content Shield eingerichtet wurde, können Partner es mit Managed Workplace überwachen und verwalten. So lässt sich die Verfügbarkeit von Administrationskonsolen für MSPs optimieren.

Es ist uns gelungen, eine Standard-Integrationstechnologie-Ebene zu erstellen und so den Weg für künftige Produktintegrationen zu ebnen. Anhand dieser Integrationsebene können wir jetzt verschiedene Produkttypen integrieren, die möglicherweise unterschiedliche Technologien wie SOAP- und REST-APIs, unterschiedliche Standortlogik (z. B. geografischer Website- vs. Serverstandort) oder Alert Types wie Ereignisprotokolle nutzen. So lässt sich Managed Workplace mühelos mit den verschiedenen Sicherheitsprodukten von Barracuda und anderen Drittanbietern integrieren und die Integration kann unseren Partnern rascher zur Verfügung gestellt werden.

F: Welche Vorteile bieten diese neuen Funktionen Ihrer Meinung nach für MSPs?

A: Wir verfolgen als Unternehmen das Ziel, MSPs beim Erstellen von Serviceangeboten, die ihre Kunden benötigen, zu unterstützen, die Services effizient sowie kostengünstig bereitzustellen sowie Tools zur Verfügung zu stellen, mit denen sie ihren Kunden gegenüber ihren Mehrwert belegen können.

Über das neue zentrale Dashboard können MSPs die Websites ihrer Kunden effizient überwachen und verwalten. Die Integration mit Content Shield ermöglicht die Anwendung erweiterter Webfilter und kann als neues Serviceangebot über Managed Workplace hinzugefügt und bereitgestellt werden. Bei unserer Entwicklungsarbeit geht es um diese zentralen Werte mit dem Ziel, MSP-Partner bei einem sicheren Unternehmenswachstum zu unterstützen.

F: Können Sie uns ein wenig darüber erzählen, worauf wir uns künftig im Hinblick auf Managed Workplace freuen dürfen?

A: Wir werden unsere Bemühungen rund um Integrationen zwischen Managed Workplace und dem Sicherheitsportfolio von Barracuda fortsetzen und Verbesserungen an Managed Workplace vornehmen, von denen unsere MSP-Partner profitieren werden. Wir hoffen, mit den neuen BETA-Umschaltfunktionalitäten wesentlich mehr Verbesserungen im Hinblick auf das gesamte Produkt zu bieten und mehr Partnern die Möglichkeit zu geben, die Funktion zu testen, bevor sie Teil des Produkts wird. Unsere Investitionen in Sicherheit und Integrationen für Managed Workplace werden bei uns auch weiterhin im Mittelpunkt stehen.

Herzlichen Dank, Mark, für diesen hervorragenden Überblick über Managed Workplace 12 SP2. Das ist wirklich eine tolle Einführung für unsere MSP-Partner. Auf unserer Website finden Sie weitere Informationen zu Managed Workplace.

Managed Workplace RMM 

Nach oben scrollen
Twittern
Teilen
Teilen